Alexandrine Kastner

Aus frauenwiki-dresden
Version vom 16. März 2021, 16:33 Uhr von Ischilke (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

(4. April 1877 Dresden - Juli 1942 ermordet im Vernichtungslager Treblinka)

Alexandrine Kastner, geb. Jacoby, war Ärztin. Sie heiratete den Arzt Otto Kastner (+ 1938). Ihr Staatsexamen legte sie 1913 in München ab und erhielt 1914 ihre Approbation. 1917 promovierte sie in Leipzig zum Dr. med. 1914 - 1919 arbeitete sie als Hilfsärztin und Assistenzärztin am Johannstädter Krankenhaus. 1926 - 1937 war sie niedergelassen in Dresden als Kardiologin und Internistin , ab 1928 auch als Schulärztin. Nach 1933 wurde sie als Jüdin verfolgt. Sie wohnte 1942 in Berlin, am 2. April 1942 wurde sie nach Trawniki deportiert.

Literatur

  • BLEKER, Johanna und SCHLEIERMACHER, Sabine: Ärztinnen aus dem Kaiserreich. Lebensläufe einer Generation, Weinheim 2000

Weblinks


Spielend das Patriarchat bekämpfen? Das ist seit heute möglich mit dem druckfrischen Kartenspiel PATRIA(R)CIAO. Das Spiel beruht auf einem Zeitzeuginnen*-Projekt des Frauenstadtarchivs Dresden