Elfriede Bieber

Aus frauenwiki-dresden
Version vom 12. März 2021, 15:41 Uhr von Ischilke (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

(27. Mai 1904 Dresden - 18. März 1998 Dresden)

Elfriede Bieber war Pädagogin und Übersetzerin. Sie besuchte die Dresdner Ratstöchterschule, heiratete dann den Neuphilologen Arthur Bieber. Von ihr stammen zahlreiche Übersetzungen ins Englische, Französische, Italienische und Spanische. 1945 wurde sie ausgebombt dazu kam die Entlassung Biebers aus dem Schuldienst. Mit Übersetzungen für die Industrie schlug sie sich durch und gab privaten Unterricht für Bedrängte, Ausreisekandidaten, Kranke und Hilfesuchende. Außerdem lehrte sie als Dozentin für Italienisch an der Musikhochschule.

Literatur

WEISSFLOG, Heinz: Selbstüberwindung und Bescheidenheit. Zum Tode der Dresdner Pädagogin und Übersetzerin Elfriede Bieber. in: DNN 27.3.1998


Spielend das Patriarchat bekämpfen? Das ist seit heute möglich mit dem druckfrischen Kartenspiel PATRIA(R)CIAO. Das Spiel beruht auf einem Zeitzeuginnen*-Projekt des Frauenstadtarchivs Dresden