Thekla von Gumpert

Aus frauenwiki-dresden
Version vom 10. Februar 2021, 18:47 Uhr von Ischilke (Diskussion | Beiträge) (1 Version importiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

(28. Juni 1810 Kalisch - 1. April 1897 Dresden)

Thekla von Gumpert, verh. Schober, war Jugendschriftstellerin. Sie galt als Begründerin der Mädchentrivialliteratur. Die Tochter eines Arztes wurde mit 20 Jahren Kindermädchen, ab 1854 war sie die Herausgeberin des "Töchteralbum", ab 1856 von "Herzblättchens Zeitvertreib". Sie war verheiratet mit dem sächsischen Legationsrat v. Schober.

weitere Werke

  • Drei Erzählungen (1843)
  • Familienbuch, Erzählungen aus der Kinderwelt (10 Bd., 1847-1849)
  • Bücherschatz für Deutschlands Töchter (16 Bd., 1889-1894)
  • Unter fünf Königen und drei Kaisern (1891)
  • Autographien und Erinnerungen (1893)

Literatur

  • BUDENS-BUDDE, Roswitha: Das Töchteralbum von Thekla von Gumpert; in: Jugend und Medien, hrsg. von Winfred Kaminski; Bd. 12, Frankfurt a.M., 1986
  • GUMPERT, Thekla: Unter fünf Königen und drei Kaisern - Unpolitische Erinnerungen einer alten Frau, Glogau 1891
  • BEYER, Otto Wilhelm: Deutsche Schulwelt des 19. Jh. in Wort und Bild, Leipzig, Wien 1903
  • Allgemeine Deutsche Biographie
  • WEISS, Norbert, und WONNEBERGER, Jens: Dichter Denker Literaten aus sechs Jahrhunderten in Dresden, Dresden 1997


Spielend das Patriarchat bekämpfen? Das ist seit heute möglich mit dem druckfrischen Kartenspiel PATRIA(R)CIAO. Das Spiel beruht auf einem Zeitzeuginnen*-Projekt des Frauenstadtarchivs Dresden