Charlotte Krause

Aus frauenwiki-dresden
Version vom 10. Februar 2021, 11:23 Uhr von Ischilke (Diskussion | Beiträge) (1 Version importiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

(1879 - 1968)

Charlotte Krause wurde durch ihre Stoffarbeiten bekannt, die sie 1906 auf der 3. Kunstgewerbeausstellung in Dresden zeigte. Seit 1909 eng mit den Deutschen Werkstätten verbunden. Sie lebte mit ihrer Schwester Gertrud, einer Goldschmiedin, zusammen. Wohnte in Hellerau: 1914 "Am grünen Zipfel" 52, 1927/28Ruscheweg 7, 1940 Marktweg 8.

Quellen

  • SARFERT, Hans-Jürgen: Hellerau. Die Gartenstadt und Künstlerkolonie, Dresden 1992
  • FASSHAUER, Michael: Das Phänomen Hellerau. die Geschichte der Gartenstadt. Dresden 1997


Spielend das Patriarchat bekämpfen? Das ist seit heute möglich mit dem druckfrischen Kartenspiel PATRIA(R)CIAO. Das Spiel beruht auf einem Zeitzeuginnen*-Projekt des Frauenstadtarchivs Dresden